Kürbis-Zimt Schnecken ohne Zucker

Ich wollte schon immer mal Zimtschnecken machen. Erstens weil ich Zimt liebe und zweites eine zuckerfreie Variante machen wollte. Da gerade Kürbiszeit ist und die Kombination aus meiner Sicht super passt, habe ich beides in einen Blätterteig gepackt und herausgekommen sind diese tollen Blätterteig Schnecken.

Und diese Zutaten brauchst Du für das Gericht


1/2 Hokkaido Kürbis


4 gehäufte TL Zimt


ca. 30g Butter


ca. 15 Stück Datteln


1 frischer Blätterteig



Los geht's: so bereitest Du das Gericht zu


1

Den Backofen auf 200° (Ober-und Unterhitze) vorheizen. Den Kürbis gut waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen (der Hokkaido muss übrigens nicht geschält werden).

Danach in grobe Würfel oder in Schiffchen schneiden. Diese Stücke dann auf ein Backblech mit Backpapier geben und ca. 25 Minuten backen. Das Fruchtfleisch muss am Ende weich sein - testen könnt ihr das am besten mit einer Gabel.


2

Die Butter zum Schmelzen bringen (im Topf oder in der Mikro) und bei Seite stellen.

3

In einer Schüssel den Kürbis, die Datteln und den Zimt zu einer cremigen Masse pürieren. Das dauert ca. 3 Minuten (je nach Pürierstab).

4

Den Blätterteig ausrollen und mit der geschmolzenen Butter bepinseln.

Danach eine Schicht von der Kürbis-Zimt-Masse mit dem Pinsel auf den Blätterteig geben. Danach kommt nochmal etwas Butter drauf.

5

Blätterteig einrollen und in ca. 3 cm dicke Stücke schneiden.

6

Die Stücke in eine Backform geben und für ca. 25 Minuten backen. Wer es knuspriger mag kann die Schnecken auch einzeln auf dem Backpapier auslegen. Dann reduziert sich die Backzeit aber (ich schätze auf 15 Minuten).

Angies Leftovertipp


Das Rezept reicht für 9 Zimtschnecken. Ich denke ein paar Nüsse würden auch sehr gut passen, falls Ihr noch welche übrig habt. Falls ihr Euch dafür entscheidet, solltet ihr sie vorher mahlen oder klein hacken.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Low Carb Pizza

Löwenzahn Pesto