Zucchinipuffer mit Zitronen-Minz-Joghurt

Aktualisiert: Apr 4

Was für eine tolle Kombination: Zucchinipuffer mit einem erfrischenden Joghurtdip. Es gibt Zeiten, in denen man Lust auf Zucchini hat. Man kauft einige Zucchinis, dann wandern sie womöglich immer weiter nach hinten in den Kühlschrank und geraten evtl. in Vergessenheit. Mit diesem Gericht kannst Du diese Zucchini schön verwerten, da sie nicht hübsch aussehen müssen, weil sie sowieso klein geraspelt werden. Das Gericht ist ideal für heiße Sommertage. Ach ja, und wenn ihr die doppelte oder dreifache Menge macht, könnt ihr sie noch Tage später kalt essen, z.B. in der Mittagspause.

Und diese Zutaten brauchst Du für das Gericht


Zucchinipuffer (für ca. 15 Stück)


600g Zucchini (ca. 2 Stück)


1 Zwiebel


1 Tasse Weizenmehl


4 Eier


Salz und Pfeffer


6-8 Minzblätter


Saft von 1 Zitrone


Olivenöl oder Leinsamenöl zum Anbraten


Zitronen-Minzjoghurt


5 EL Naturjoghurt (gerne Sahnejoghurt)


4 Minzblätter


Etwas Salz und Pfeffer


½ TL Zitronenabrieb


Los geht's: so bereitest Du das Gericht zu


1

Zucchinipuffer

Zucchini und Zwiebel fein raspeln. Etwas mit Salz bestreuen, kurz warten und möglichst viel Flüssigkeit entfernen. Danach alle Zutaten in einer Schüssel miteinander verrühren bis ein Teig entsteht. Pfanne erhitzen und Puffer anbraten.


2

Zitronen-Minz-Joghurt

Passt sehr gut zum Grillen als Salatbeilage, Alle Zutaten miteinander verrühren. Das war´s.

Angies Leftovertipp


Du hast Naturjoghurt und Zucchinis übrig? Dann ist das ein passendes Rezept. Schon gewusst, dass Du Naturjoghurt seeeeehr lange im Kühlschrank aufbewahren kannst. Auch wenn das MHD schon längst abgelaufen ist. Ich habe schon mal in der Branche gearbeitet und ich erinnere mich immer an die Worte unseres Entwicklers: " Du kannst Naturjoghurt verzehren, so lange Du keinen Schimmel auf der Oberfläche siehst. Auch 1/2 Jahr später".

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Low Carb Pizza

Löwenzahn Pesto